Ev.-Luth. Kindertagesstätte Zum Guten Hirten
Ev.-Luth. Kindertagesstätte Zum Guten Hirten

Aktualisierung 06.04.2020

 

Entfall der Beiträge

 

Liebe Eltern,
in Absprache mit der Kommune und unserem Träger haben wir beschlossen, die Beiträge für den Monat April freizustellen. Diese Beiträge werden nicht eingezogen oder später verrechnet. Dazu gehören: 

- Getränkegeld

- Sonderöffnung Kiga

- Beiträge Krippe

- Frühstücksgeld

- Nachmittagsverpflegungspauschale Kiga

- Mittagessen (nur die tatsächlichen Portionen)

 

Bei Fragen stehen wir zur Verfügung.

Der Gute Hirte ohne Schafe

 

Osterode. Es ist 9:30 Uhr. Eigentlich wäre jetzt Morgenkreis mit ca. 54 Kindern. Zu dieser Zeit wird gebetet, gesungen und gelacht. Doch in den letzten drei Wochen blieben die Räume der Ev.-Luth. Kindertagesstätte „Zum Guten Hirten“ im Stadtteil Drei Linden verdächtig ruhig. Es ist in aller Munde, Covid-19 bzw. Corona entschleunigt unser gesamtes Leben. Wie wir es dennoch schaffen können, Kontakt mit Kindern, Eltern, Familien zu halten verlangt die bislang stärkste Kreativität und Reife ab. So verändert sich dieser Tage das Verhältnis zu neuen Medien in Bezug auf Kindertagesbetreuung stark. Es werden neue Möglichkeiten und Chancen entdeckt. Beziehungen werden auf den Prüfstand gestellt. Die Kita „Zum Guten Hirten“ verändert sich. 
Im Team finden sich verschiedene Charaktere, die Hand in Hand arbeiten. Eine Kollegin schreibt Briefe an Familien, andere nutzen E-Mails und wieder andere telefonieren mit „Ihren“ Familien. 
Das Bindeglied zwischen Einrichtung und Eltern in dieser Zeit ist der Elternbeirat, der mit toller und kreativer Arbeit, interessanten Einfällen, Ideenreichtum und vertraulicher Ehrlichkeit einen optimalen Umgang mit der Herausforderung einer längeren Kita-Schließung erst ermöglicht. 
Von einigen Projekten und Ideen soll hier nun berichtet werden. Das Thema Datenschutz stellt eine große Herausforderung im Umgang mit der räumlichen Trennung dar. Kinder, Eltern und MitarbeiterInnen müssen weiterhin geschützt werden. Daher berichtet für die KiTa die Handpuppe „Humphrey“. Täglich findet sich ein neues Video auf der Website des Kindergartens und bei Youtube an. Die Inhalte sind sehr unterschiedlich. Angefangen von Hausführungen durch renovierte Räume, über Rätsel, Gedichte, Gebete, Anleitungen zum Basteln oder zum richtigen Händewaschen, ein paar Scherze und andere Ideen hält Humphrey in der Kita die Stellung. Auch MitarbeiterInnen im Homeoffice dürfen sich an seinen Videos erfreuen. Ab und zu schicken die Kinder Videos und Antworten an die Elternbeiräte zurück. Diese veröffentlichen die Videos dann im Rahmen eigener Kindergartengruppen, sodass die Kinder sich gegenseitig sehen können. Doch Humphrey stellt auch interaktive Projekte vor. 
So dürfen Kinder, Nachbarn, Gemeindemitglieder und MitarbeiterInnen bis Ostern den Zaun der Kindertagesstätte bunt dekorieren mit Eiern und Bildern. Damit schließt sich die Kita einer Aktion des ev.-luth. Kindertagesstättenverbandes Harzer Land an, dessen 14 Einrichtungen ihrem Zusammenhalt in schwierigen Zeiten einen Ausdruck verleihen wollen. Außerdem können so wichtige gemeinsame Rituale innerhalb des Kirchenjahres mit den Kindern zentral vor der Kita stattfinden. 
Gemeinsam stark bleiben lautet das Motto der Schließung und wir dürfen hoffen, dass diese bald ein Ende findet. Eins steht jedoch fest: Es wird alles anders, wenn die Kinder wiederkommen und es wird einige Zeit in Anspruch nehmen, sich wieder zusammen zu finden. Dennoch schätzen wir mehr denn je, was wir an unseren Mitmenschen und unserer Arbeit haben.


Wir freuen uns auf bessere Zeiten und halten die Stellung. Die Kindertagesstätte Zum Guten Hirten.

Liebe Eltern,

waren Sie schon einmal in einer Kindertagesstätte, wenn die Betreuungszeit beendet war?

Es fällt sofort auf: da wo wir sonst plötzlich bremsen müssen, um nicht von einem „Laster“ angefahren zu werden, Kinderlachen, Fangenspielen beobachten, ist jetzt nichts.

Leere Einrichtungen, leere Spielplätze und vor allem die Stille im Bereich der Kita fällt auf und fühlt sich traurig an.

Drei Wochen schon verunsichert uns das unbekannte Virus Corona Covid 19. Drei Wochen lang hat sich unser Leben verändert: Vor allem soziale Kontakte mussten so stark reduziert werden, dass wir nur noch in der Familie, in unserem Wohnbereich oder bei der Arbeit zur „Systemerhaltung“ (Grundversorgung, medizinische und pflegerische Versorgung…) mit anderen Menschen zusammen sein können.

Damit diese Menschen für uns „da bleiben“ können, müssen deren Kinder betreut werde. Hierfür dürfen wir unsere Kindertageseinrichtungen geöffnet halten.

Wir sind Ihnen, den Eltern, sehr dankbar, dass Sie durch das „zu Hause bleiben“ Ihrer Kinder dazu beitragen, dass mögliche Infektionsketten unterbrochen oder gar nicht entstehen werden. Auch wenn Kinder weniger vom schweren Verlauf der Erkrankung betroffen scheinen, ist es doch wichtig, die Risikogruppen (Menschen mit Vorerkrankungen, mit höherem Alter, durch Schwächung des Immunsystems nach einer behandelten Krankheit…) zu schützen.

Wir müssen davon ausgehen, dass die Einschränkung der sozialen Kontakte noch einige Zeit andauern wird. Somit sind wir dankbar, wenn Sie als Eltern Ihr Kind / Ihre Kinder auch weiterhin zu Hause behalten können. Wir möchten aus allen unseren Einrichtungen telefonisch Kontakt zu Ihnen aufnehmen, Ihre Zustimmung vorausgesetzt, um uns ein Bild Ihrer persönlichen Situation machen zu können, um Fragen zu klären, zu plaudern und – bei Bedarf – gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

Wir sind für Sie da!

Sie können uns über die Haustelefonnummer „Ihrer“ Kita oder auch per E-Mail erreichen.

Auch freuen wir uns über einen Brief „unserer Familien“ oder Anregungen für andere Familien, die wir weiterleiten können.

Allen noch ein herzliches Dankeschön für die anhaltende Solidarität gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

In der Hoffnung, dass wir bald wieder das Lachen und die Freude aller Kinder in unseren Einrichtungen hören und sehen können, grüße ich Sie alle im Namen des Kitaverbands „Harzer Land“

Ihre

Sabine Schlüter, Pädagogische Leitung

Aktualisierung 02.04.2020, 10:00 Uhr

 

Aktuell betreuuen wir ein Krippenkind und ein Kindergartenkind in unseren Notgruppen.

Aktualisierung 29.03.2020, 10:50 Uhr

 

Ab Montag haben wir voraussichtlich eine Notbetreuung mit einem Kind. Alle anderen Kinder konnte wir in andere KiTa Familien zwecks Notbetreuung vermitteln. 

Weitere Infos folgen.

 

Aktualisierung 29.03.2020, 10:45 Uhr

Anbei eine Übersicht über Hilfen und Infonummern:

 

Kontakt zu den Beratungsstellen sowie den Kinderschutzfachkräften

AWO Göttingen 0551 50091-0

Caritas Dudersadt /Göttingen 05527 9813-60

Osterode am Harz Kinderschutzfachkräfte 0175 3445224

 

Beratungszentrum bei häuslicher Gewalt

Phonix Gö. unter 0551 4994556          

Frauen für Frauen OHA unter 0174 2134661

Bleibt im Kontakt und wenn nötig nehmt einmal mehr auch Kontakt mit dem Jugendamt des Landkreise Göttingen unter 0551 5253737 auf.

 Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten als Übersicht: 

„Nummer gegen Kummer“ für Kinder und Jugendliche:                      116 111

Elterntelefon:                                                                                               0800 111 0550

Pflegetelefon:                                                                                               030 2017 9131

Hilfetelefon „Schwangere in Not“:                                                            0800 404 0020

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“:                                                        0800 011 6016

Auch unter :

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/corona-pandemie/familiaere-belastungssituationen

 https://www.elternsein.info/beratung-anonym/anonym-kostenlos/corona-zeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern/

 „Sei stark, hol dir Hilfe!“ – Unter diesem Motto bietet der Weiße Ring Männern als Opfer von Gewalttaten das Opfer-Telefon. Es steht unter 116 006 täglich von 7.00 Uhr bis 22.00 Uhr kostenfrei für den Erstkontakt zur Verfügung. (https://weisser-ring.de/praevention/tipps/gewalt-gegen-maenner)

Telefonische Beratung zu Gewaltschutz für Frauen und ihre Kinder auch in der Corona-Krise:

Viele Familien rücken in diesen Zeiten räumlich sehr eng zusammen. Existenzängste, fehlende Freizeitangebote, soziale Kontakte und Ausgleichsmöglichkeiten bringen Konflikte und Aggressionen hervor oder verstärken bereits vorhandene.

Dabei kann es zu häuslicher Gewalt kommen. Wohin können sich bedrohte Frauen wenden?   

Folgende Beratungsstellen sind weiterhin telefonisch für Sie erreichbar:

 Frauen Notruf Göttingen: Tel. 0551 44684

Frauenhaus Göttingen: Tel. 0551 5211800

Frauen-Notruf Osterode: Tel. 05522 920770

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": Tel. 08000 116 016

 Link der Bundesregierung zum Thema: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/ausnahmesituation-fuer-familien-1734472

Aktualisierung 23.03.2020, 08:12 Uhr

 

Allgemeinverfügung des Landes - Kontaktbeschränkung

 

https://www.osterode.de/portal/meldungen/coronavirus-allgemeinverfuegung-des-landes-kontaktbeschraenkung-912004039-21351.html?rubrik=912000001

 

Inwiefern sich Auswirkungen auf evtl. Notbetreuung zeigen wird noch geprüft.

 

Infos zu Corona finden Sie auch in verschiedenen Sprachen unter

http://www.kita-harzer-land.de/seite/446583/aktuelles.html

 

 

Aktualisierung 23.03.2020, 07:47 Uhr

 

Am Freitag wurde die Richtlinie der Zulassung zur Notbetreuung etwas gelockert. 
Es müssen nun nicht zwingend beide Eltern in einem systemrelevanten Beruf arbeiten. 

Auf die betroffenen Eltern gehen wir im Einzelfall zu. 

Nach wie vor versuchen wir, einen wertvollen und tiefen Einschnitt in der Ausbreitung von Corona zu unterstützen.

Aktualisierung 17.03.2020, 08:32 Uhr

 

Nach Prüfung hinsichtlich der Kriterien der Landesregierung Niedersachsen, der Landeskirche und in Absprache mit der Stadt Osterode am Harz findet keine Notbetreuung in unserer Einrichtung statt. 

Sollte erneut eine Prüfung erfolgen bzw. ein Bedarf sich darstellen, so kann über die Stadt (Fachbereich Jugend) Kontakt gesucht werden. Dort kann erneut geprüft werden, inwiefern Anspruch auf Notbetreuung besteht.

 

Fragen können gerne weiterhin per Mail gestellt werden. Wir sind weiterhin für Sie da!

Ihr Kindertagesstätten Team

 

Aktualisierung 15.03.2020, 21:15 Uhr   

 

Aktueller Stand: 

32 Rückmeldungen. (von 55)
10 für Notbetreuung (2 U3, 8 Ü3)
22 keine Betreuung.

 

Am Montag ist zu klären: 


a) Länge der Öffnung: Voraussichtlich 7-13 Uhr (voraussichtlich kein Mittag aufgrund Wartbergschul- Schließung)
b) Prüfung der beanspruchten Plätze (einige Bundesländer betreuen nur Kinder, bei denen BEIDE Eltern im kritischen Bereich arbeiten) 
c) Personaleinsatz (Trennung U3 und Ü3 oder Altergemischte Notgruppe)

 

Wir hoffen, dass es im Bezug auf Punkt b) wenig Herausforderungen seitens der Eltern und derer Arbeitgeber gibt. Hier sind zum Teil Gründe genannt, die nicht der Weisung der Landesregierung entsprechen. Somit muss eine Prüfung aller 10 Fälle erfolgen. Zusätzlich bleibt abzuwarten, inwiefern die Notgruppen weitere Auflagen erhalten. 

 

Wir informieren weiterhin.

Corona Virus

Liebe Eltern;

es ist amtlich. Wir schließen ab Montag bis einschließlich zum 18.04.2020 auf Anweisung der Landesregierung als Reaktion auf die Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus. Infos können Sie dem Video der Landespressekonferenz entnehmen:

https://www.facebook.com/ndrniedersachsen/videos/589671901761450/

Bis einschließlich 18.04.2020 richten wir eine Notbetreuung ein für Kinder deren Eltern:

- beschäftigt im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich

- beschäftigt im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr

- beschäftigt im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereichen

 

Härtefälle werden zusätzlich einzeln bewertet.

 

Wie melde ich mein Kind für die Notgruppe an?
Nutzen Sie dafür das nachfolgende Formular.

 

Fragen können Sie ebenfalls über die Homepage stellen.

 

Weitere Infos, inwiefern die Betreuungszeiten reduziert werden folgen noch. Am Montag öffnen wir die Notgruppe in jedem Falle um 7:00 Uhr.

 

Vielen dank für Ihr Verständnis-
Wir wünschen Ihnen alles Gute

 

Florian Bergmann

Leitung

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Anmeldung / Abmeldung Notgruppe Corona

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
DruckversionDruckversion | Sitemap
© Kindergarten Zum Guten Hirten